Kali Akademie Filipino Martial Art

Ronald Wüthrich

Panantukan (filipinisches Boxen)

ist ein Nahkampfsystem, dass auch als "schmutziges Boxen" oder "Straßenkampf" bezeichnet wird. Der Grund dafür ist, dass es keine Regeln gibt und alles zur Verteidigung eingesetzt wird. Im Gegensatz zum sportlichen Boxen oder Kickboxen wird hier der gesamte Körper als Waffe genutzt.

Bei den meisten Techniken wird versucht den Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die ständige Veränderung der Angriffswinkel und der Angriffshöhe sind eine zusätzliche technische Eigenheit. Bei der Verteidigung werden die Angriffe des Gegners häufig unterbrochen und der Gegner nicht durch einzelne Angriffe, sondern durch einen Bewegungsfluss attackiert. Der strukturierte Unterrichtsplan umfasst alle relevanten Aspekte der waffenlosen Verteidigung und eine Fülle von Techniken, Drills, Schlagkombinationen, Tritten, Würfen, und Hebeln.

Wir behalten uns vor, Personen, die wir charakterlich für ungeeignet halten, abzuweisen. Wir unterrichten nicht die Leute, vor denen wir uns eigentlich schützen wollen!